Startseite Themen A-Z Artikel Impressum
Die Methoden der Stromgewinnung

Das Dampfkraftwerk

Informationen zur Stromerzeugung durch ein Dampfkraftwerk

Bei einem Dampfkraftwerk wird Energie durch eine Dampfturbine erzeugt, die mithilfe von Wasserdampf angetrieben wird.

Funktion

Das Wasser wird aufbereitet, gereinigt und dann in einem Dampfkessel zu Wasserdampf umgewandelt. Der Dampf wird weiter erwrmt und dadurch steigt sein Volumen. Der erhitzte Wasserdampf wird dann ber Rohre zur Turbine weitergeleitet, die er dann antreibt. Ein Generator, welcher an die Turbine angeschlossen ist erzeugt nun den Strom. Nach der Stromerzeugung wird der nun abgekhlte Dampf kondensiert und sammelt sich wieder als Wasser im Kondensator. Das Wasser wird zwischengespeichert und fliesst dann zurck in den Dampfkessel, wo es wiederverwendet wird. Dadurch schliesst sich der Kreislauf. In modernen Kesseln entstehen etwa 830 kg Wasserdampf pro Sekunde. Nichtmehr ntige Wrme wird ber einen Khlturm an die Umgebung abgegeben.

Vor- und Nachteile

Der Vorteil von Dampfkraftwerken ist der, im Vergleich zu anderen Kraftwerken, geringe CO2 Aussto. Zum Vergleich: Ein modernes Steinkohlekraftwerk stt fast die doppelte Menge Co2 wie ein Dampfkraftwerk aus. Der Nachteil ist, dass fast die Hlfte der erzeugten Wrme nicht genutzt werden kann. Die Restwrme geht dann durch den Khlturm verloren.

Auswirkungen auf die Umwelt

Dampfkraftwerke haben erhebliche Umweltauswirkungen, die es zu bercksichtigen gilt. Positiv gesehen tragen sie zur effizienten Stromerzeugung bei und knnen groe Mengen an Elektrizitt liefern, um den Energiebedarf zu decken. Sie spielen eine wichtige Rolle in der Energieversorgung und untersttzen Industrie und Gesellschaft.

Allerdings sind auch negative Auswirkungen vorhanden. Bei der Verbrennung fossiler Brennstoffe zur Dampferzeugung knnen erhebliche Mengen an Treibhausgasen freigesetzt werden, die zur Klimaerwrmung beitragen. Dieser Aspekt macht Dampfkraftwerke zu einer bedeutenden Quelle von Kohlendioxidemissionen.

Darber hinaus knnen Dampfkraftwerke Wasser als Khlmittel verwenden, was zu thermischer Verschmutzung in Gewssern fhren kann. Die entstehende Wrme kann kosysteme beeinflussen und die Lebensbedingungen fr aquatische Lebensformen negativ verndern.

Die Entsorgung von Asche und anderen Nebenprodukten aus Dampfkraftwerken kann auch Herausforderungen darstellen. Giftige Schadstoffe knnten freigesetzt werden und die Umweltbelastung erhhen.

Um die Umweltauswirkungen von Dampfkraftwerken zu minimieren, ist der bergang zu erneuerbaren Energien und die Implementierung von Technologien zur Emissionskontrolle unabdingbar. Die Frderung von Energieeffizienz und nachhaltigeren Praktiken ist entscheidend, um die negativen Effekte zu reduzieren und eine umweltfreundlichere Energieerzeugung zu gewhrleisten.