Startseite Themen A-Z Artikel Impressum
Die Methoden der Stromgewinnung

Interessante Artikel

Innovative Methoden der Stromgewinnung

Der grte Teil des Bedarfs an Energie wird von fossilen Brennstoffen gedeckt. Diese Rohstoffe zu frdern, wird immer schwieriger. Daher wird nach Alternativen gesucht, die ebenfalls zur Energieversorgung beitragen knnen, denn der Bedarf wird immer hher.

Was versteht man unter alternativer Energie?

Jedes Lebewesen gehrt zum Energiekreislauf. Die Energie wird zur Existenz bentigt. Jeder ist Teil der Energie und keine Energie geht verloren. Genau wie Lebensmittel, sauberes Wasser oder medizinische Versorgung gehrt Energie zu den Versorgungsgtern. Bisher lag der Schwerpunkt auf den fossilen Brennstoffen. Da Erdl und -gas, Kohle und Uran zu den erschpflichen Ressourcen gehren, werden Alternativen gesucht.

Was sind erneuerbare Energien?

Erneuerbare oder regenerative Energien kommen aus CO2-neutralen Quellen. Hierzu gehren die Solar-, Wasser- und Windenergie. Auerdem gehren Biomasse oder Geothermie, sprich die Erdwrme dazu. Diese Quellen gelten als unerschpflich.

Was knnen wir selber tun?

Jeder kann etwas tun, wenn man schon beim Einkaufen in der Obst- und Gemseabteilung nicht zu den Plastikbeutelehen greift, sondern wiederverwendbare Netze nutzt. Hier spart man die Energie, welche fr die Plastikbeutel bentigt wird. Wer ein Haus hat, egal ob selbstgenutzt oder vermietet, der kann eine Solaranlage aufs Dach bauen lassen. Diese gibt es bereits mit Speicher, damit die nicht genutzte Energie fr sonnenarme Zeiten zur Verfgung steht. Wer einen Garten hat, kann selber Lebensmittel anpflanzen und wei dann genau, was er hat.

Sind alle erneuerbaren Energien gut?

Bei manchen neuen Energien gibt es auch Menschen, die dies negativ sehen. Windrder sind beispielsweise umstritten. Sie tten Vgel und Insekten, sie vermischen Luftschichten, sie erzeugen Schallwellen und das Recycling ist noch schwierig. Es ist nicht schlimm, wenn sich eine neue Idee vielleicht mal als nicht so gut herausstellt. Wichtig ist, dass man dran bleibt. Manchmal stellen sich Schwachstellen erst spter heraus. Wichtig ist dann ehrlich zu gucken, ob die Kritiker recht haben und falls ja, ob man etwas ndern kann. Wir wollen ja nicht vom Regen in die Traufe kommen.

Die Stromversorgung ist nicht immer ganz einfach.

Dazu muss man wissen, dass der Strombedarf nicht immer gleich ist. Nachts wird weniger, vielleicht ab und zu Mal beim Sex mit Spielzeug, was auch stromintensiv sein kann, und tagsber wird mehr bentigt. Dazu kommen Stromspitzen. Beispielsweise bei einer Fuballweltmeisterschaft, ist Pause, gehen die Zuschauer auf die Toilette, fllen die Snacks und die Getrnke auf, da gibt es eine Spitze. Alles muss abgedeckt werden und dies ist ein schwieriges Unterfangen. Daher werden zuerst die neuen Energien genutzt, dann die Kraftwerke und der Rest kommt aus Gaskraftwerken.