Die Methoden der Stromgewinnung
Home

Fachbücher
- Fachbücher



Strom
- Was ist Strom ?
- Wie entsteht Strom ?
- Tarifrechner

Stromgewinnung
- Biogas-Kraftwerk
- Biomassekraftwerk
- Dampfkraftwerk
- Druckluftspeicherkraftwerk
- Gasturbinenkraftwerk
- Geothermiekraftwerk
- GuD-Kraftwerk
- Gezeitenkraftwerk
- Heizölkraftwerk
- Kavernenkraftwerk
- Kernkraftwerk
- Kohlekraftwerk
- Laufwasserkraftwerk
- Meeresströmungskraftwerk
- Meereswärmekraftwerk
- Osmosekraftwerk
- Pumpspeicherkraftwerk
- Solarkraftwerk
- Speicherkraftwerk
- Wasserkraftwerk
- Wärmekraftwerk
- Wellenkraftwerk
- Windkraftwerk

Info / Kontakt
Artikel
Hinweise
Impressum

sonstiges

Was ist Strom ?

Begriffserklärung

Strom ist die Bewegung freier Elektronen zwischen einem Erzeuger und einem Verbraucher in einem Leiter. Voraussetzung für einen Strom ist eine SPANNUNG.

Beim Gleichstrom bedeutet das, dass an einem Pol die Ladung positiv und an dem anderen negativ ist. Die Elektronen bewegen sich im Leiter allerdings nur langsam.

Warum ein Strom fließt und sofort am Ende des Leiters zur Verfügung steht, liegt daran, dass wenn man am Erzeuger ein ELEKTRON reinschickt, am ENDE durch den Überschuss Eins wieder herauskommt.

Es gibt natürlich nicht nur den Gleichstrom, sondern auch andere Stromarten wie Wechselstrom oder Mischstrom.


Werbung

Elektronik Tipps
Grönlandhund

(c) 2008 by stromgewinnung.com Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum