Die Methoden der Stromgewinnung
Home

Fachbücher
- Fachbücher



Strom
- Was ist Strom ?
- Wie entsteht Strom ?
- Tarifrechner

Stromgewinnung
- Biogas-Kraftwerk
- Biomassekraftwerk
- Dampfkraftwerk
- Druckluftspeicherkraftwerk
- Gasturbinenkraftwerk
- Geothermiekraftwerk
- GuD-Kraftwerk
- Gezeitenkraftwerk
- Heizölkraftwerk
- Kavernenkraftwerk
- Kernkraftwerk
- Kohlekraftwerk
- Laufwasserkraftwerk
- Meeresströmungskraftwerk
- Meereswärmekraftwerk
- Osmosekraftwerk
- Pumpspeicherkraftwerk
- Solarkraftwerk
- Speicherkraftwerk
- Wasserkraftwerk
- Wärmekraftwerk
- Wellenkraftwerk
- Windkraftwerk

Info / Kontakt
Artikel
Hinweise
Impressum

sonstiges

Das Druckluftspeicherkraftwerk

Informationen zur Stromerzeugung durch ein Druckluftspeicherkraftwerk

Druckluftspeicherkraftwerk Die Druckluftspeicherkraftwerke sind eine ziemlich seltene Art der Kraftwerke, denn momentan existieren nur 2 Stück von ihnen. Ein drittes befindet sich in Planung.

Funktion

Ein Druckluftspeicherkraftwerk nutzt Energie, die in verdichteter Luft steckt. Die Druckluft wird unterirdisch gespeichert und bei einer hohen Nachfrage an Energie wird sie in eine Turbine geleitet, die dann ihre Leistung an einen angeschlossenen Generator abgibt. Damit die Turbinen nicht vereisen muss die Luft zusätzlich erwärmt werden.

Die beiden einzigen Kraftwerke dieser Art stehen in Deutschland und den USA und das dritte soll ebenfalls in den USA entstehen.

Vor- und Nachteile

Der erzeugte Strom aus diesen Kraftwerken ist extrem teuer und deswegen werden diese Kraftwerke nur in Notzeiten gestartet.

Der große Vorteil ist, dass ein Druckluftspeicherkraftwerk extrem schnell gestartet werden kann und schon nach ca. 10 Minuten seine volle Leistung erreicht.


Werbung

Elektronik Tipps
Grönlandhund

(c) 2008 by stromgewinnung.com Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum